Schulbewegung |






09.07.2013 |

Pressemitteilung Bund der Freien Waldorfschulen

Bund der Freien Waldorfschulen plädiert für freie Impfentscheidung
Der Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS) hat aus Anlass des Masernausbruchs an der Freien Waldorfschule Erftstadt die Waldorfeltern aufgefordert, sich mit der Thematik Auseinanderzusetzen und eine bewusste Entscheidung unter Einbeziehung aller Gesichtspunkte zu treffen. Einer Impfpflicht, wie sie Gesundheitsminister Bahr als „letztes Mittel“ ins Gespräch gebracht hatte, steht der BdFWS kritisch gegenüber – er tritt stattdessen für die freie Impfentscheidung der Eltern ein. Pressemitteilung



16.05.2013 |

Pressemitteilung Bund der Freien Waldorfschulen

Waldorfschulen regeln Berufseinstieg für neue LehrerInnen
Mit einer verbindlichen und geregelten Berufsein-führung an den Waldorfschulen möchte der Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS) jungen Lehrern den Einstieg in ihren Beruf erleichtern. Seit 2012 verleiht der BdFWS das Prädikat „Schule mit qualifizierter Berufseinführung“. Waldorfschulen, die so zertifiziert sind, dürfen auf ihrer Homepage damit um Lehrernachwuchs werben. Pressemitteilung



Pressemeldung des Bund der Freien Waldorfschulen e.V. vom 11.07.2012 |



Rund 95 Prozent der deutschen Waldorfschulen verfügen laut Umfrage des Bundes der Freien Waldorfschulen über eine tägliche Schulverpflegung | Stuttgart, 11. Juli 2012/CMS. Wie eine Umfrage des Bundes der Freien Waldorfschulen (BdFWS) ergab, bieten rund 95 Prozent der deutschen Waldorfschulen ihren Schülerinnen und Schülern täglich ein warmes Mittagessen an. Knapp vier Fünftel der Schulen verarbeiten dabei zu mindestens 50 Prozent biologische beziehungsweise sogar biologisch-dynamische Lebensmittel; knapp ein Drittel setzt Ehrenamtliche in den Schulküchen ein. PDF-Download



Pressemeldung des Landeselternbeirats vom 9. März 2012 |



Schulleiter umgehen das Gesetz zum Wegfall der verbindlichen Grundschulempfehlung | Nun müssen Kultusministerium und Kultusverwaltung schnell und deutlich reagieren.
In seiner Stellungnahme vom 06.10.2011 hat der Landeselternbeirat Baden-Württemberg den Wegfall der verbindlichen Grundschulempfehlung ausdrücklich begrüßt. Mit der Umwandlung der verbindlichen Grundschulempfehlung in eine echte Empfehlung mit Elternwahlrecht und qualifizierter Beratung komme die Politik einer jahrelange Forderung des LEB nach. Wesentlich sei, dass die Grundschulempfehlung bei den weiterführenden Schulen nicht vorgelegt werden müsse. PDF-Download



Pressemitteilung des Bundesverwaltungsgericht zum Urteil Leipzig |



Höhere Förderung der Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg weiter streitig | Ob Freie Waldorfschulen in Baden-Württemberg für das Rechnungsjahr 2003 eine höhere Förderung verlangen können, als sie im Privatschulgesetz des Landes als Zuschuss zu den laufenden Betriebskosten vorgesehen war, ist weiter offen. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute ein Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Mannheim aufgehoben, in dem ein solcher Anspruch weitgehend abgelehnt worden war. PDF-Download



Pressemeldung Nr. 12 / 2011 Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg |



Waldorfschulen nehmen Urteil aus Leipzig zur Kenntnis | „Das Dauerthema der Unterfinanzierung der Schulen in freier Trägerschaft durch das Land Baden-Württemberg hat eine weitere Etappe genommen“, so Albrecht Hüttig, der Prozessbevollmächtigte der Schule und gleichzeitig Mitglied im Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen. PDF-Download



Presseinformation der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen BW |



Freie Schulen vom Land enttäuscht | Die vollmundige Ankündigung der neuen Landeregierung, die Zuschüsse für die freien Schulen zu erhöhen, wird nur unzulänglich eingelöst. Im Vorfeld der Wahl und auch im Koalitionsvertrag wurde den Schulen versprochen, dass sie mindestens 80 Prozent der Kosten eines staatlichen Schülers bekommen würden. Das nun den Schulverbänden zur Anhörung vorgelegte Haushaltsbegleitgesetz verabschiedet sich von dieser Zusage. PDF-Download



Presseinformation vom 28.11.2011 |



Freie Hochschule Stuttgart | Urteil des Verwaltungsgerichtshofs bekräftigt universitären Standard der Ausbildung von Waldorflehrern an der Freien Hochschule Stuttgart. PDF-Download



Hier erhalten Sie den waldorf-online Artikel vom 3. Nov. 2011 |



Forum der Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg | Den Schulen in freier Trägerschaft wird seitens der Politik in regelmäßigen Abständen hohe Anerkennung gezollt. Geht es aber darum, die Schulen auch finanziell in die Lage zu versetzen, gute pädagogische Arbeit zu leisten, hört das Verständnis schnell auf. PDF-Download



Presseinformation vom 18.10.2011 |



Schulen in freier Trägerschaft in Stuttgart | Freie Schulen in Stuttgart für Rückkehr zur alten Förderquote. Schulen wenden sich an Gemeinderat - jeder freie Schüler spart Geld. PDF-Download

Den Niederschlag in der Stuttgarter Zeitung zu diesem Thema lesen Sie hier: PDF-Download



Presseinformation zur Pressekonferenz vom 29.09.2011 im Kieler Landtag |



Bund der Freien Waldorfschulen | Durch Bürgerengagement immer mehr freie Schulen in Deutschland: Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS) fordert gleichberechtigte Förderung. PDF-Download

Institut der deutschen Wirtschaft Köln | Freie Schulen in der Finanzierungsklemme. AGENDA von Helmut E. Klein, Senior Researcher. PDF-Download

Institut der deutschen Wirtschaft Köln | Freie Schulen in der Finanzierungsklemme. STATEMENT von Helmut E. Klein, Senior Researcher. PDF-Download



Pressemeldung Nr. 09 / 2011 Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg |



Waldorfschulen sind Gemeinschaftsschulen | Landesverband begrüßt die Einführung des neuen Schultyps.
Keine Schulform hat eine so reichhaltige Erfahrung mit Gemeinschaftsschulen wie die Waldorfschulen. Die gemeinsame Lernzeit in einer Klasse dauert hier zwölf Jahre. Schüler aller Begabungsstufen bleiben während dieser Zeit in einer Klasse zusammen. Sitzenbleiben und Abschulung kennen Waldorfschüler nicht. Erst am Ende der Schulzeit entscheidet sich, welcher Schüler welchen staatlichen Schulabschluss macht. Überdurchschnittlich viele verlassen die Schule mit einem hochwertigen Bildungsabschluss. PDF-Download



Hier erhalten Sie den aktuellen waldorf-online Artikel 2011 |



Spatenstich an der Freien Waldorfschule Silberwald.
Die Waldorfschule Silberwald startet in ihr sechstes Schuljahr. Der bisherige Standort bietet keine weiteren Flächen, um die von Jahr zu Jahr zunehmende Schüleranzahl unterzubringen. Schon seit ihrer Gründung ist klar, dass ein neuer Standort gefunden werden muss. PDF-Download













  • Die europaweit größte Bildungsmesse didacta findet vom 22. bis 26. Februar 2011 in der Filder-Messe statt. Dazu finden Sie hier als pdf-Datei eine Pressemeldung der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg.

  • Hier finden Sie eine aktuelle Pressemeldung der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen Baden-Württemberg zur eingelegten Revision gegen das Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Mannheim (als pdf-Datei) als auch einen aktuellen Artikel aus der Stuttgarter Zeitung vom 20.10.2010 zum Thema (als pdf-Datei), jeweils zum Lesen und Herunterladen.










Haiti: Spendenauftruf für waldorfpädagogische Nothilfepädagogik  |

Hier finden Sie einen Spendenaufruf der Freunde der Erziehungskunst e.V., die einen waldorfpädagogischen Nothilfeeinsatz in Haiti durchführen wollen. An verschiedenen Krisenplätzen in der Welt (z.B. Erdbebengebiet China, Krieg im Gaza-Streifen) fanden schon solche Einsätze statt. Sie können den Spendenaufruf hier als pdf-Datei (18,5 KB) lesen und herunterladen.



UNESCO-Welt-Jugend-Festival: Empfang unserer ägyptischen Gäste bei Oberbürgermeister Dr. Schuster |

Begrüßung der Jugendlichen aus Indien zum UNESCO-Weltjugendfestival am Stuttgarter Flughafen durch die Schulbürgermeisterin Frau Dr. Eisenmann am 10. Juli 2009 |

Michael Bauer Schule als Partner beim UNESCO-Weltjugendfestival 2009, siehe Presseerklärung der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg