Hort

In unserem inklusiven Hort werden Kinder der Klassen 1 bis 6 in festen Gruppen, mit einer familienähnlichen Struktur, von Schulschluss bis 17 Uhr betreut.

Der Hort möchte für die Kinder ein Ort sein, an dem sie nach der Schule ankommen können, wo sie Akzeptanz und Geborgenheit erleben durch die Verlässlichkeit auf feste Bezugspersonen, an dem sie Anregungen bekommen für Kopf, Herz und Hand und wo Spielräume eröffnet werden, die die Entwicklung sozialer Kompetenzen ermöglichen.

Grundlage der pädagogischen Arbeit ist einerseits die einfühlsame Wahrnehmung des einzelnen Kindes, andererseits die fachliche Kenntnis der Entwicklungsphasen des Kindes und der daraus folgende Umgang mit entsprechenden Angeboten und Hilfen.

Besonderen Wert legen wir in allen Tätigkeiten mit den Kindern auf die Ausreifung und Schulung der Sinne als Basis einer gesunden Entwicklung.

Die rhythmische Gestaltung des Tageslaufs mit sinnvollem Wechsel aktiver und ruhiger Phasen verleiht den Kindern Sicherheit und gibt Ihnen Gelegenheit miteinander zu spielen, zu werkeln, gärtnern, basteln, drinnen und draußen gemeinsam Vieles zu entdecken und zu erleben. Aber auch zur Ruhe kommen, sich zurückziehen, wenn es gut tut, ist durch die Gestaltung der Räume und die Nutzung des großen Außengeländes frei nach Bedarf möglich. Das Mittagessen nehmen wir gemeinsam in den Gruppen ein, auch die Hausaufgaben werden erledigt und verschiedene hauswirtschaftliche Tätigkeiten werden erlernt und durchgeführt. Miteinander erleben wir den Jahreslauf im Gestalten der Feste, wir feiern Geburtstage mit Spielen, Singen und leckeren selbst gebackenen Kuchen. Künstlerisch-handwerkliche Tätigkeiten, die die Kinder immer gerne mit Freude und eigener Kreativität annehmen, runden das Angebot ab.

Sehr gerne sind wir draußen, ob auf dem Spielplatz oder in unseren Hortgärten. Da wird geschnitzt, gesägt, gehämmert, gesät und geerntet, Feuer und Stockbrot gemacht und viel, viel gespielt, gemäß dem Motto von Astrid Lindgren :

„Kinder sollten mehr spielen, als viele es heutzutage tun. Denn wenn man genügend spielt, solange man klein ist – dann trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später ein Leben lang schöpfen kann. Dann weiß man, was es heißt, in sich eine warme Welt zu haben, die einem Kraft gibt, wenn das Leben schwer wird.“

Weitere Informationen stehen Ihnen hier zur Verfügung:

Reduzierte Beiträge sind bei Vorlage der Familien- oder Bonuscard möglich.

Bitte melden Sie als neue Eltern den Bedarf eines Hortplatzes bis zum 15. April vor dem Schuleintritt mit dem Aufnahmeantrag an!

Aufnahmeantrag

Kontakt und Telefon:

Hort 1: +49 0711 68 68 96-79 (AB)
hort1@michael-bauer-schule.de

Hort 2: +49 0711 68 68 96-78 (AB)
hort2@michael-bauer-schule.de

Hort 3: +49 0711 686896-76 (AB)
hort3@michael-bauer-schule.de