Schulsozialarbeit an der Michael Bauer Schule - Schutzkonzept und Vertrauens- und Beschwerdestelle

Da es im Zusammenleben von Menschen zu Grenzverletzungen und (sexuellen) Übergriffen kommen kann, bedarf es an dieser Stelle besonderer Aufmerksamkeit und Sorgfalt.

Seit 2023 soll an allen Waldorfschulen ein „Schutzkonzept“ zum Schutz von Kindern vor Übergriffen jeglicher Art vorliegen. So hat sich die Michael Bauer Schule auf den Weg gemacht, dieses zu verfassen und an der Schule umzusetzen.

Neben dem schriftlichen Konzept und der Selbstverpflichtungserklärung jedes Mitarbeitenden auf dem Papier, bilden die Bereiche Anlaufstelle Kindeswohl (Beschwerde-und Vertrauensstelle: BVS), die Präventionsarbeit und Partizipation der Schüler:innen (SMV) den Schwerpunkt dieser Umsetzung an der Schule. Aber auch Fortbildungen für das Kollegium, eine unterstützende regionale Vernetzung und ein enger Austausch mit anderen pädagogischen und fachlich spezialisierten Einrichtungen gehören zu einer erfolgreichen Umsetzung.

Ansprechpartnerinnen für all diese Themen und für die BVS sind Tina Moser (Dipl. Päd.) und Petra Buchholz. Sie sind bei allen Fragen, Problemen, Sorgen, Anregungen, Beschwerden und Schwierigkeiten rund um das Wohl der Kinder und Jugendlichen an unserer Schule für alle (Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern) da. Für diese sensiblen Themen ist ein streng vertraulicher Umgang mit allen Informationen selbstverständlich.

E-Mail: bvs@michael-bauer-schule.de